Bahrain Middle East Bank (BMB): Hohe Zinsversprechen bei Festgeldanlage – hohes Anlagerisiko!

Die Zeiten „guter“ Zinsen für Sparer sind schon lange vorbei. Manch einer schaut deshalb beinah verzweifelt nach Zinsangeboten, die zumindest das „Dahinschmelzen“ seines Angesparten verhindern. Denn sinkenden Zinsen steht die Inflation entgegen, die z.B. im Jahresverlauf 2018 bei bis zu 2,5 % lag. Dies ergibt für die Sparer seit einigen Jahren einen negativen Realzins bei klassischen Anlageformen wie Sparbüchern oder Tagesgeld. Wenn dann ein Angebot in Sicht ist, das sogar mehr als das Erhoffte verspricht, gibt es nicht wenige, die dies hocherfreut annehmen. Leider währt die Freude dann meist nur bis zu dem Zeitpunkt, an dem es an die Rückzahlung geht. Die Bahrain Middle East Bank (BMB), ein Kreditinstitut mit Sitz in Manama (Hauptstadt des Königreichs Bahrain), bot hohe Zinsen für Festgeldanlagen an. Höher als die Zinsen wiegt hier das Risiko.

 

8 % Zinsen – ein Traum

Die Bahrain Middle East Bank (BMB) warb mit „bis zu 8 % Festzins für Ihr Festgeld“ für Laufzeiten ab zwölf Monate. Die Zeitschrift „Finanztest“ warnte schon im November 2018 mit folgender Überschrift: „8 Prozent für Festgeld? Ein Märchen aus Bahrain!“

 

Kein Geld – ein Albtraum

Bei Geldanlage gibt es eine Erfahrung: Je höher die Renditeversprechen umso länger warten die Anleger auf ihr Geld und viele warten für immer vergeblich. Der Totalverlust ihres Geldes trifft insbesondere Anleger, denen besonders viel versprochen wurde.

 

Eine Bank ohne Bankerlaubnis und Einlagensicherung

Die BMB ist eine Bank, die über keine Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zum Betrieb von Bank- und Finanzdienstleistungsgeschäften in Deutschland verfügt. Dennoch bietet sie erlaubnispflichtige Finanzdienstleistungen an. In ihrer Werbung verweist die BMB auf eine „Einlagensicherung durch die weltweit größte Kreditrückversicherungsgesellschaft“. Doch daran bestehen erhebliche Zweifel.

 

Unser Rat

Traue derzeit keinem blind mit Garantieversprechen für Geldanlagen von über 2 % Zinsen. Steht hinter einem solchen Versprechen dann auch noch eine Bank oder einer Finanzdienstleister mit Sitz an einem „exotischen“ Standort, sollte man „nein danke“ sagen. Lieber geringere oder gar keine Zinsen als den Verlust seines Geldes.

 

Unser Angebot: Kostenlose Ersteinschätzung Ihrer Festgeldanlage

Wenn Sie bei der BMB eine Festgeldanlage gezeichnet haben und nunmehr berechtigte Zweifel an der Rückzahlung Ihres Geldes mit den versprochenen Erträgen hegen, lassen Sie sich von uns beraten, um Verluste zu vermeiden bzw. um Ihr Geld zurückzuholen. Wir bieten Ihnen dafür eine kostenlose Ersteinschätzung an. So wissen Sie, ob Sie einen Anspruch haben, wie Ihre Chancen sind, diesen durchzusetzen und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Für Rechtsschutzversicherte übernehmen wir kostenfrei die Deckungsanfrage.